Monddaten

Ein Mond ist ein Himmelskörper der einen Planeten in einem Sonnensystem umkreist

e-Trado GmbH

Chakra-Farbentypologie als spiritueller Lifestyle-Trendsetter

Chakra

(2013) Wann immer ein Regenbogen im Himmel leuchtet, sind wir von diesem bezaubernden Anblick begeistert. Die ungezählten Wassertröpfchen, die das unlängst noch so trübe Wetter mit sich brachte, wirken nun wie glitzernde Prismen, die das Strahlen der Sonne in sämtliche für das menschliche Auge sichtbaren Spektralfarben zerlegt. Und auch die fernöstliche Lehre von den Energieknotenpunkten des Körpers, den sogenannten Chakren, bedient sich der Reihenfolge der Spektralfarben in ihrer natürlichen Abfolge. Kein Wunder, das die Farbtypologie der Chakren nicht nur die Seele, sondern auch den Sinn für unverfälschte pure Ästhetik erfreut. Inzwischen ist die wohltuende Wirkung der Chakra-Farben auch im Alltag westlicher Genießer und spirituell interessierter Trendspotter angekommen. Und so spüren all Jene den positiven Puls der Zeit, die es ganz eifrig nach den Gesetzen der Lichtbrechung energetisch bunt treiben.

Vom erotischen Rot bis zum transzendenten Weiß

Nimmt man es mit den physikalischen Gesetzen der Optik mal nicht gar so wissenschaftlich streng genau, und lässt sich stattdessen lieber von der freundlichen Spiritualität der Chakrenlehre leiten, dann lautet die perfekte Abfolge der universellen Farbigkeit des Lebens von unten nach oben wie folgt: Rot, Orange, Gelb, Grün, Hellblau, Indigo, Violett, Weiß. Also insgesamt gesagt: Regenbogenfarbe bzw. Chakrafarbe. Und die findet wirklich überall ihren Platz und ihren Einsatz.

Bekleidung und Accessoires
Oberbekleidung, die den Chakrafarben huldigt, setzt fröhliche Akzente, die die Energien fließen lassen. Das kann eine Batikbluse sein, aber auch ein selbst gestrickter Pulli, eine lustige Mütze, ein luftig fallend fließender Schal oder in vielerlei Hinsicht wohlig wärmende Handschuhe. Für handarbeitsbegabte Talente gibt es hier kaum Grenzen. Dabei denkt der nach Prana lechzende Mensch natürlich auch an Schmuck. Eine schöne Halskette aus farblich exakt ausgewählten Holzperlen, ein kostbares Armband aus Edelsteinen (Rubin, Orangencalcit, gelbe und grüne Jade, Aquamarin, Smaragd, Amethyst und weißer Zirkon) oder Ohrhänger aus chakrafarbigen Glasperlchen - der universellen Phantasie setzt hier niemand Grenzen. Hauptsache, der Regenbogen steht Pate.

Dekorationsideen
Für lange romantische Abende sind Chakrakerzen der Licht spendende Renner. Dabei spielt es keine Rolle, ob man den Regenbogen in einer einzigen Kerze vereint sehen will, oder ob man für jede einzelne Farbe eine eigene Kerze anzünden mag. Des Weiteren ist Tischwäsche, die den visuellen Gesetzen des Regenbogens folgt, immer eine visuelle Erfrischung. Und im fröhlich belebten Garten dürfen natürlich Windspiele oder Wunschfahnen im Chakra-Look auch nicht fehlen. Wer Edelsteine oder farbiges Kristallglas mag, besorgt sich entsprechend leuchtende Handschmeichler, die vor oder nach dem entspannten Gebrauch als wunderschöne Blickfänger dienen dürfen.
Natürlich darf man auch hier seinen individuellen Deko-Ideen freien Lauf lassen. Keiner Tipp: Ganz Mutige denken schon mal über einen Chakra-Weihnachtsbaum nach. Unten hängen dann die rubinroten Kugeln, während oben die schneeweiße Christkindchenspitze die Festlichkeit betonen wird. So viel farbenfroher Eklektizismus ist heute durchaus erlaubt.
Holen auch Sie sich jetzt irgendeinen energiegeladenen Regenbogen in Ihre Welt. Sie werden es bestimmt mögen.

Text by Carina Collany